Frage dich, wofür es gut war!

Ok, dir ist gerade wieder mal eine Bemerkung zu PartnerIn oder Kollegen etwas zu schneidend rausgekommen, oder deine Antwort war eine Spur zu schnippisch. Vielleicht hast du eben deiner Wut Luft gemacht, oder du warst – als es drauf ankam – wieder einmal still und in dein Schneckenhaus zurückgezogen - wie unbeteiligt…

Nicht immer sind wir stolz auf unsere Reaktionen und Verhaltensweisen. Wenn dir das öfter passiert und du häufig mit dir selbst oder anderen darüber in Konflikt gerätst, kann ein Coaching dir helfen, Licht ins Dunkel zu bringen, damit du dich selbst besser verstehst und du anders (re)agieren kannst.

Hier mein Tipp, um dich schon mal selbst etwas zu erforschen: Frage dich, warum du so bist und handelst. Wir Menschen haben 4 psychologische Grundbedürfnisse und um die zu erfüllen, machen wir manchmal unschöne Sachen: verletzen, brüskieren, ausgrenzen, alleine lassen, erdrücken, auflaufen lassen… usw.

Wir suchen 1) Bindung, 2) Kontrolle/ Autonomie/ Selbstbehauptung, 3) mehr Lust- als Unlustempfinden und 4) wollen um jeden Preis unseren Selbstwert irgendwie hochhalten – also vor uns und anderen gut dastehen und keine Minderwertigkeitsgefühle haben.

Im Dienste dieser Grundbedürfnisse verhalten wir uns manchmal ungut – und es hilft, sich darüber im Klaren zu sein, worum es uns dabei wirklich geht. Das ist uns nämlich meistens gar nicht klar! Wüssten wir es, könnten wir passender handeln!

 

Möchtest du dir Unterstützung holen: www.coach-julia-kuehling.com Schreib´ mir einfach!